Home
Flyer
Team-Peter

Konzept Unser Konzept

Header

Selbstschutz- & Sicherheitstraining ist ein Kursprogramm, in dem Sie und Ihre Kinder für Gefahren sensibilisiert werden.

Ein geschultes Team erarbeitet mit Ihnen Möglichkeiten, in kritischen Situationen schnell und sicher zu reagieren. Die Bandbreite reicht von sicherem Auftreten bis hin zum Gebrauch von improvisierten Waffen. Dabei gehen wir praxisnah und zielorientiert vor, lassen aber auch die gute Laune nicht zu kurz kommen.

Sie lernen, gefährliche Situationen frühzeitig zu
  • erkennen.
  • vermeiden - oder falls das nicht möglich ist, zu
  • meistern und im Konfliktfall richtig zu reagieren.
  • verarbeiten - d.h. darüber zu reden, entsprechende Stellen zu informieren, usw.

Durch unseren Kurs bzw. unser Seminar werden Sie Menschen, die belastende Situationen durchlebt haben, besser verstehen und beraten können.

Angebote Angebote

Header

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen unsere Angebote vor.


Neben diesen Basisangeboten arbeiten wir auch immer wieder in Bereichen, die hier nicht aufgeführt sind.

Auf Anfrage stellen wir gerne ein spezielles Kursprogramm für Sie zusammen.

Wenn Sie also etwas suchen, das Sie hier nicht finden, nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Tel. +49 (0)173 / 392 72 82

Kurse Kurse

Kurse
Unsere Kurse sind darauf ausgerichtet, auf unerwartete Situationen im Alltag schnell und sicher zu reagieren.
Kurse:

Kurse Kurse

Wussten Sie, dass Körper-
sprache und Mimik 55% der
Kommunikation ausmachen?
Kurse

Teenies

Der Kurs zielt in erster Linie darauf ab, das Selbstbewußtsein Ihres Kindes zu stärken, wodurch es in der Lage ist, schwierige Situationen besser zu meistern.

Neben einigen Selbstverteidigungstechniken werden die Kinder durch das Trainieren verschiedener Situationen dazu angehalten, gefährliche Begegnungen zu umgehen oder zu entschärfen. Gezieltes Kommunikationstraining fördert das Auftreten und die Selbstsicherheit.

Abgerundet wird der Kurs durch praktische Tipps und Tricks für den Notfall.

spezielle Kursinhalte:
  • Umgang mit Angst
  • "Blöde Anmache"
  • Streiten - aber clever
  • Ausgehen - was ist zu beachten?
  • Notwehrrecht
  • Abwehrgriffe

Örtlichkeit Gruppenraum, Turnhalle, o.ä. (keine Matten)
Material Flipchart, Beamer bzw. TV-Gerät
Teilnehmer 20 (maximal 30) pro Gruppe
Zielgruppe Mädchen und Jungen der 5. - 10. Klasse (das Programm wird altersgemäß angepasst)
Dauer 5 x 90 Minuten (2 Schulstunden)
Kosten 55 € pro Teilnehmer (Geschwister bezahlen die Hälfte)

Kurse Kurse

Unser Motto:
Mit Aktion, Spiel &
Spaß lernen, wie
man sich verteidigt!
Kurse

Kinder

Das Selbstschutz- und Sicherheitstraining ermöglicht es Ihrem Kind, gefährliche Situationen
  • frühzeitig zu erkennen,
  • ihnen aus dem Weg zu gehen,
  • und sie - falls nötig - zu meistern.

Ihr Kind wird nach dem Kurs nicht nur wissen, wie es sich Fremden gegenüber auf dem Schulweg zu verhalten hat, sondern es wird auch lernen, sich im Ernstfall gegen Angriffe zu verteidigen.

Durch Theorieeinheiten sowie durch altersgerechte Spiele und Rollentrainings werden die Kinder ihre Umgebung besser beobachten. So können sie gefährlichen Situationen frühestmöglich aus dem Weg gehen.

Gezieltes Kommunikationstrainig soll es den Kindern ermöglichen, unliebsame Gespräche abzubrechen und sich auf keine Diskussionen einzulassen.

Und natürlich achten wir darauf, dass Spass und gute Laune in dem Kurs nicht zu kurz kommen.

spezielle Kursinhalte:
  • Schulweganalyse
  • Abwehrgriffe
  • Verhalten beim Ansprechen durch Fremde
  • Personenbeschreibung
  • Verhalten beim Ansprechen aus dem Auto
  • Notwehrrecht

Örtlichkeit Gruppenraum, Turnhalle, o.ä. (keine Matten)
Material Flipchart, Beamer bzw. TV-Gerät
Teilnehmer 20 (maximal 30) pro Gruppe
Zielgruppe Mädchen und Jungen der 3. und 4. Klasse
Dauer 5 x 90 Minuten (2 Schulstunden)
Kosten 55 € pro Teilnehmer (Geschwister bezahlen die Hälfte)

Kurse Kurse

Wir sind nicht nur für das verant-
wortlich, was wir tun, sondern
auch für das, was wir nicht tun.
Molière
Kurse

Kleinkinder

Der Kurs richtet sich an Eltern und Erzieher/innen.

Nach unserer Erfahrung kann ein unsachgemäßes Selbstverteidigungstraining mehr Ängste wecken als Sicherheit bringen. Deshalb haben wir ein Programm für Eltern und Erzieher/innen entwickelt, das es ermöglicht, ein individuelles und persönlich angepasstes Sicherheitstraining durchzuführen.

Denn: Sie als Eltern und Erzieher/in kennen Ihre Kinder am besten.

In einem klar strukturierten 10-Punkte-Programm vermitteln wir das notwendige Wissen, um ein verantwortungsvolles Sicherheits- / Präventions-Training für 3 bis 6-Jährige (Kindergarten) durchführen zu können.


Örtlichkeit Gruppenraum, Turnhalle, o.ä. (keine Matten)
Material Flipchart, Beamer bzw. TV-Gerät
Teilnehmer nach Absprache
Zielgruppe Erzieher/innen / Eltern
Dauer 10 Stunden
Kosten nach Absprache

seminare Seminare

Wussten Sie, dass 84%
aller tätlichen Angriffe
bei massiver Gegenwehr
abgebrochen werden?
Seminare

Erlernen Sie einfache und effektive Verhaltensweisen und Abwehrstrategien, mit denen Sie Gefahrensituationen begegnen können.

In aufeinander aufbauenden Trainingseinheiten vermitteln wir Ihnen das erforderliche Know-How in Theorie und Praxis.

Basisseminar

Lernen Sie Ihre persönlichen Stärken kennen und üben Sie die praktische Anwendung von:
  • Körpersprache
  • Stimme
  • Selbstverteidigungstechniken
  • Hilfsmittel zur Selbstverteidigung
spezielle Seminarinhalte:
  • Opfersignale vermeiden
  • Angstkontrolle
  • Schlagtechniken real am Dummy
  • Alltagsgegenstände als Waffen
  • Verhalten am / im PKW
  • Notwehrrecht
  • Abschluss-Special: Realtraining in der Tiefgarage

Örtlichkeit Gruppenraum, Turnhalle, o.ä. (keine Matten)
Material Flipchart, Beamer bzw. TV-Gerät
Teilnehmer 20 (maximal 30) pro Gruppe
Zielgruppe 15 - 75-Jährige (Inhalte werden entsprechend angepasst)
Dauer 5 x 120 Minuten
Kosten 85 € pro Teilnehmer, zzgl. evtl. Kosten für Räumlichkeiten

Aufbauseminar

Erlerntes aus dem Basisseminar festigen und neue Techniken kennenlernen.

spezielle Seminarinhalte:
  • Erweiterung Verteidigung mit Hilfsmitteln
  • Verhalten gegenüber Tieren
  • Haussicherung
  • Taktik bewaffnete Angreifer

Örtlichkeit Gruppenraum, Turnhalle, o.ä. (keine Matten)
Material Flipchart, Beamer bzw. TV-Gerät
Teilnehmer 20 (maximal 30) pro Gruppe
Zielgruppe 15 - 75-Jährige (Inhalte werden entsprechend angepasst)
Dauer 4 x 120 Minuten
Kosten 89 € pro Teilnehmer, zzgl. evtl. Kosten für Räumlichkeiten

seminare Seminare

Die Stärken stärken
und nicht an den
Schwächen herumdoktern.
Rainer Megerle
Seminare

Behördenmitarbeiter

Immer wieder sind Mitarbeiter des Landratsamtes, des Jobcenters oder auch Angestellte in sozialen Einrichtungen Aggressionen ausgesetzt. Um bei verbalen oder körperlichen Angriffen die richtige Deeskalationsstrategie zu verinnerlichen, muss diese nicht nur besprochen, sondern auch eintrainiert werden.

In diesem Seminar werden Echtfälle analysiert und simuliert. Rechtliche Grundlagen und psychische Aspekte kommen ebenso zur Sprache.


Örtlichkeit Gruppenraum, Turnhalle, o.ä. (keine Matten)
Material Flipchart, Beamer bzw. TV-Gerät
Teilnehmer nach Absprache
Zielgruppe Mitarbeiter in Behörden und ähnlichen Einrichtungen
Dauer 10 Stunden
Kosten nach Absprache

seminare Seminare

In einer Welt voller Unsicher-
heit muss man eine Menge
Dinge ausprobieren.
Douglass North
Seminare

Pförtner

Pförtner sind das Aushängeschild ihrer Firma, deshalb ist der erste Kundenkontakt am Telefon genauso wichtig wie die sichere Einweisung eines LKW Fahrers und die Kontrolle verdächtiger Personen auf dem Betriebsgelände.

Selbstverständlich wird alles unter dem Aspekt der eigenen Sicherheit und dem geltenden Recht beleuchtet.


Örtlichkeit Gruppenraum, Turnhalle, o.ä. (keine Matten)
Material Flipchart, Beamer bzw. TV-Gerät
Teilnehmer nach Absprache
Zielgruppe Pförtner und Wachpersonal
Dauer 10 Stunden
Kosten nach Absprache

seminare Seminare

Probleme kann man niemals
mit derselben Denkweise lösen,
durch die sie entstanden sind.
Albert Einstein
Seminare

Ärzte, Sanitäter & Pfleger

Kritischen Situationen konstruktiv begegnen!

Zunehmend müssen Ärzte, Pfleger und Sanitäter mit Beleidigungen, Tritten und sogar Schlägen rechnen. Kritisch wird es vor allem nachts und wenn Alkohol oder Drogen im Spiel sind. Erfahren Sie in diesem Seminar wertvolle Tipps im Umgang mit verbaler Aggression („Stimme als Waffe“) und präventive Maßnahmen am Arbeitsplatz.

Zudem werden effektive Selbstverteidigungstechniken geübt und praxistaugliche Lösungen zur Deeskalation vorgestellt. Im Rollentraining mit Videoanalyse werden Echtfälle simuliert. Die Seminarteilnehmer erfahren dabei, wie wichtig es ist, problematische Situationen zu erkennen und diese richtig einzuschätzen.

Auch der rechtliche Hintergrund bei Notwehr, Fixierung oder Hilfeleistung wird beleuchtet.

Das Training war sehr effektiv und hat den Teilnehmern deutlich mehr Sicherheit im Umgang mit kritischen Situationen in der Notaufnahme gebracht.
ZINA-Chefärztin Dr. Dagmar Strauß


Örtlichkeit Gruppenraum, Turnhalle, o.ä. (keine Matten)
Material Flipchart, Beamer bzw. TV-Gerät
Teilnehmer nach Absprache
Zielgruppe Ärzte, Sanitäter, Pfleger
Dauer 10 Stunden
Kosten nach Absprache

seminare Seminare

Wussten Sie, dass Worte
nur 7% der Kommunikation
ausmachen, der Tonfall
dagegen 38%?
Seminare

Betreuungspersonal

Betreuer/innen sind zwar für ihre Schützlinge da, trotzdem werden auch sie immer wieder auf verschiedenste Weise körperlich attackiert.

Unser Seminar zeigt die praktischen Möglichkeiten auf um solche Angriffe im Vorfeld zu erkennen, die Umgebung zu sichern und im Notfall auch richtig reagieren zu können. Den rechtlichen und psychologischen Aspekten kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.

Das Seminar soll dazu beitragen die Freude an der Arbeit mit Menschen zu erhalten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf praktischen Übungen denen Echtfälle zugrunde liegen.


Örtlichkeit Gruppenraum, Turnhalle, o.ä. (keine Matten)
Material Flipchart, Beamer bzw. TV-Gerät
Teilnehmer nach Absprache
Zielgruppe Betreuungspersonal
Dauer 10 Stunden
Kosten nach Absprache

seminare Seminare

In der Sprache finden die Ge-
danken Ausdruck, in der Körper-
sprache die Gefühle des Menschen.
Charles Darwin
Seminare

Pädagogen

Übergriffe unter den Schülern aber auch Übergriffe auf Lehrer und Erzieher sind keine Seltenheit mehr, deshalb ist es auch für Pädagogen wichtig zu wissen welche Rechte, aber auch welche Pflichten sie haben.

In dem Seminar werden Echtfälle in Theorie (Recht, Taktik, Psychologie) und Praxis durchleuchtet. Anschließend versuchen wir neue Möglichkeiten der Prävention, die auf die jeweilige Einrichtung zugeschnitten sind, zu finden.

Natürlich werden auch die deeskalierende Gesprächsführung, sowie einfache Verteidigungstechniken und Verteidigung mit Hilfsmitteln geübt.

Wissen wie man professionelle Hilfe leistet, sowie realitätsnahe Übungen in Szenarien geben den Teilnehmern das nötige Know-how um den Alltag sicher zu meistern.


Örtlichkeit Gruppenraum, Turnhalle, o.ä. (keine Matten)
Material Flipchart, Beamer bzw. TV-Gerät
Teilnehmer nach Absprache
Zielgruppe Pädagogen
Dauer 10 Stunden
Kosten nach Absprache

Workshops Workshops

Referenzen

Auf Anfrage führen wir Workshops für verschiedene Zielgruppen (z.B. Eltern, Lehrer, Hortmitarbeiter) durch.

Die Inhalte werden speziell auf die jeweilige Zielgruppe abgestimmt. Dabei werden sicherheitsrelevante Themen gemeinsam er- und bearbeitet, was oft zu völlig veränderten Blickwinkeln führt.

Eine praktische Umsetzung kann in diesem Rahmen nur ansatzweise geübt werden. Deshalb: Ein Workshop ersetzt keinen Kurs!

Workshops:

Workshops Workshops

Ohne Sicherheit
ist keine Freiheit.
Wilhelm von Humboldt
Referenzen

Eltern

Wie gut sind Sie auf Gefahrensituationen vorbereitet?

Hand aufs Herz: Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie Sie sich in aussergewöhnlichen Situationen verhalten? Wenn Sie aber nicht darauf vorbereitet sind, wie wollen Sie dann Ihr Kind zu sicherem Verhalten anhalten?

Sind Ihre Ratschläge fundiert oder geben Sie gehörte Sicherheitshinweise ungeprüft weiter mit dem Risiko, Ihr Kind damit noch mehr in Gefahr zu bringen?

Im Rahmen eines Workshops wollen wir uns dem Thema stellen und praxisnahe Lösungsmöglichkeiten für verschiedene Situationen finden.

Oft ist es überraschend, mit welch einfachen Mitteln sich die Sicherheit erhöhen lässt.

spezielle Inhalte:
  • Was kann ich tun, um mein Kind sicherer zu machen?

Örtlichkeit bestuhlter Raum je nach Gruppengröße
Material Flipchart, Beamer bzw. TV-Gerät
Teilnehmer 20 - 200
Zielgruppe Eltern oder sonstige Erziehungsberechtigte
Dauer 2 - 3 Stunden (in Absprache mit dem Veranstalter)
Kosten nach Absprache

Workshops Workshops

Wenn man den Kopf in den
Sand steckt, bleibt doch
der Hintern zu sehen.
Japanisches Sprichwort
Referenzen

Schulprojekte

Auf Anfrage gestalten wir an Schulprojekttagen einen Vormittag für eine Teilgruppe unter dem Aspekt Sicherheit - was gehört alles dazu?

Bei diesem Workshop werden Echtfälle aus drei verschiedenen Positionen beleuchtet:

1. Prävention Was kann ich tun, um gefährliche Situationen zu vermeiden?
2. Aktion Wie verhalte ich mich in Gefahrensituationen?
3. Reaktion Was kann ich nach einer überstandenen Extremsituation tun, um den Schaden (das Trauma) in Grenzen zu halten?
Daraus ergeben sich verschiedene Punkte, die im Einzelnen bearbeitet werden. Dies sind z.B.
  • Auftreten
  • Körpersprache
  • Einsatz der Stimme
  • Selbstverteidigungstechniken
  • Hilfsmittel zur Verteidigung (Schlüssel)

Teilnehmerspezifische Probleme können nach Bedarf integriert werden. Je nach Zeitansatz und Gruppendynamik werden dann Fälle aus dem Alltag im Rollentraining und mit Hilfe der erweiterten Kenntnisse gelöst. Das Ganze kann mit Einverständnis der Gruppe gefilmt werden und bietet dann optimale Möglichkeiten das eigene Verhalten zu überprüfen.

Oft ergeben sich dabei völlig neue, einfache aber wesentlich sicherere Verhaltensstrategien.

Der Tag schließt ab mit einem ausführlichen Feedback, um die neuen Erkenntnisse zu festigen.

All das wird in einer auf die Bedürfnisse der Teilnehmer ausgerichteten Kombination aus Theorieeinheiten und Praxisteilen von erfahrenen Trainern moderiert.


Örtlichkeit Gruppenraum, Turnhalle, Gymnastikraum o.ä.
Material Flipchart, Beamer bzw. TV-Gerät
Teilnehmer 20 (maximal 30) pro Gruppe
Zielgruppe Schulen
Dauer 4 Schulstunden
Kosten nach Absprache

Workshops Workshops

Inmitten der Schwierigkeiten
liegt die Möglichkeit.
Albert Einstein
Referenzen

Teamtraining

Auf Anfrage führen wir ein Selbstschutz- und Sicherheitstraining für Teams (Lehrer, Mitarbeiter von Jugendzentren, Hortmitarbeiter, ...) durch. Dies kann z.B. im Rahmen einer Fortbildung geschehen.

Im Mittelpunkt stehen gruppenspezifische Problematiken. Diese werden vorher mit den Trainern abgesprochen. Nach kurzem theoretischem Input werden die verschiedenen Lösungsmöglichkeiten in Form von Rollentrainings geübt.

Im Gegensatz zum Workshop liegt der Schwerpunkt im Teamtraining in praktischen Übungen. Dies erfordert eine gewisse Einsatzbereitschaft der Gruppe (jeder nach seinen Fähigkeiten).

Wir gehen dabei nach folgender Grundstruktur vor:

1. Prävention Was ich man tun, um gefährliche Situationen zu vermeiden?
2. Aktion Wie verhalte ich mich in Gefahrensituationen?
3. Reaktion Was kann ich nach einer überstandenen Extremsituation tun, um den Schaden (das Trauma) in Grenzen zu halten?
Ablauf:
  • Problemdefinition
  • Lösungsmöglichkeiten durch Trainer und Gruppe
  • Praktische Umsetzung

Örtlichkeit Gruppenraum, Turnhalle, Gymnastikraum o.ä.
Material Flipchart, Beamer bzw. TV-Gerät
Teilnehmer maximal 20
Zielgruppe Teams
Dauer 3 - 4 Stunden
Kosten nach Absprache

Workshops Workshops

Wer die Freiheit aufgibt,
um Sicherheit zu gewinnen, wird
am Ende beides verlieren.
Benjamin Franklin
Referenzen

Outdoor

In einem Outdoorworkshop können verschiedene Ziele anvisiert werden:

  • Naturerfahrung zu den verschiedensten Jahreszeiten.
  • Teamerfahrung und Teamtraining – ideal für Gruppen, um ihre Arbeitsprozesse unter Teamaspekten zu beleuchten.
  • Umgang mit der Natur – wer Zusammenhänge kennt, sieht die Natur anders.
  • Gemütlicher Aufenthalt in der Natur mit verschiedenen Abenteuern: Brückenbau, Hüttenbau, Aktionen am Lagerfeuer.
  • Kochen am Lagerfeuer – einfache Möglichkeiten der Nahrungszubereitung bis hin zum Gourmetmenü.
  • Vorbereitung für Urlaube im Outdoorbereich: Ausrüstung, Verhalten gegenüber gefährlichen Wildtieren, Feuer machen, Flussüberquerungen, Knotenkunde.
  • Überleben mit improvisierten Hilfsmitteln nach Unfällen.
  • Improvisierte Waffen, vom Wurfstock bis zum Jagdbogen.

Die jeweilige Gruppe teilt uns ihre Wünsche und Ziele mit und wir erstellen ein Programm nach ihren Vorstellungen.


Örtlichkeit Outdoor
Teilnehmer maximal 10
Zielgruppe Teams
Dauer nach Absprache (mehrere Stunden / Tage)
Kosten nach Absprache

Über uns Über uns


Anton Peter
Anton Peter

Im Laufe meines Berufslebens bin ich immer wieder auf Situationen gestoßen, die eskaliert sind, obwohl das - bei entsprechender Reaktion - vermeidbar gewesen wäre. So entstand die Idee, Menschen im Vorfeld auf Konfliktsituationen vorzubereiten.

1997 war es dann soweit: Das erste Sicherheitstraining für Privatpersonen fand statt. Meine jahrzehntelangen Erfahrungen in verschiedenen Kampfsportarten kamen mir dabei ebenso zugute wie meine Kenntnisse als Ausbilder und mein Interesse an Rhetorik und Moderationstechnik.

Mit den Jahren entwickelte sich daraus ein umfassendes Konzept zum Selbstschutz- & Sicherheitstraining, wobei es mir besonders wichtig ist, meine Erfahrungen nicht nur weiterzugeben, sondern das Erlernte bei den Kursteilnehmern so zu festigen, dass es auch im Ernstfall anwendbar ist.

Über uns Über uns

Unser Team

Da die Nachfrage nach Selbstschutz im privaten Bereich in den letzten Jahren stetig gestiegen ist, expandierte das Ein-Mann-Unternehmen bald. Heute sind wir ein Team, das sich zusammensetzt aus Mitgliedern, die

  • aktiv in der Jugendarbeit tätig sind und / oder
  • intensiv Kampfsport betreiben und / oder
  • entsprechende Praxiserfahrung besitzen.

Unsere Teammitglieder werden ständig in eigens für unser Sicherheitstraining entwickelten Schulungen fortgebildet.

Infos Infos

Referenzen

Von Uns

Videos

Zeitungsartikel

Links Links

Referenzen

Auf diesen Seiten wollen wir ein wenig über den Tellerrand hinausblicken und Ihnen einige Institutionen vorstellen, die sich ebenfalls Gedanken zum Thema Selbstschutz & Sicherheit machen.

Da die Liste schnell angewachsen ist, haben wir sie unterteilt in:

Die Liste ist weder vollständig noch in irgend einer Weise geordnet. Wenn Sie von einer Institution wissen bzw. einer angehören, die hier fehlt, dann lassen Sie es uns bitte wissen. Ebenso wenn ein Link nicht mehr gültig sein sollte oder Ihrer Meinung nach nicht auf unsere Seite passt.

Links Links

Unsere Sicherheiten dürfen
nichts Starres werden,
sonst brechen sie.
Robert Walser
Referenzen

Allgemeine Links zum Thema Sicherheit

Link
Link

Links Links

In der Sprache finden die Ge-
danken Ausdruck, in der Körper-
sprache die Gefühle des Menschen.
Charles Darwin
Referenzen

Links zum Thema "Rettungsinseln für Kinder"

Ein Konzept, das wir nur befürworten und unterstützen können: Rettungsinseln für Kinder. Hier wird Kindern, die in eine Notlage geraten, Schutz und kompetente Hilfe geboten. Das kann "nur" ein aufgeschürftes Knie sein, kann ein Telefonat sein, das unbedingt geführt werden muss, kann aber auch ein Sexualtäter sein, der das Kind verfolgt.

Viele Städte, Gemeinden und Institutionen haben inzwischen die Notwendigkeit solcher sicherer Plätze erkannt und umgesetzt. Hier stellen wir einige Konzepte vor. Manche davon sind deutschlandweit im Einsatz, andere sind stadtbezogen, aber in allen geht es um das gleiche Prinzip: Kindern in Notlage eine geschützte Anlaufstelle zu bieten.

Link
Link
Link